109'213 Produkte im Sortiment
Bis zu 80% günstiger als Neu
Handgeprüfte Artikel
Viele Raritäten
Kostenloser Versand ab CHF 75.-
Zurück zur Übersicht
Navigation: Bücher Simone de Beauvoir: Memoiren einer Tochter aus gutem Hause

Simone de Beauvoir: Memoiren einer Tochter aus gutem Hause

4.4 Sterne | 57 Bewertungen

Beschreibung

Mit unbedingter Aufrichtigkeit erzählt hier eine der klügsten Frauen des Jahrhunderts die Geschichte ihrer Jugend bis zur Begegnung mit Jean-Paul Sartre. Dies ist zugleich die Geschichte aus dem Bann der konventionellen Denk- und Lebensformen des Elternhauses und damit ihrer Befreiung zu sich selbst.

Über den Autor
Simone de Beauvoir, geboren am 9.01.1908 in Paris. Ihre ursprünglich wohlhabenden Eltern lebten nach dem Ersten Weltkrieg aufgrund von Fehlspekulationen unter wenig üppigen Verhältnissen in der Rue de Rennes. Mit fünfeinhalb Jahren kam Simone an das katholische Mädcheninstitut, den Cours Désir, Rue Jacob; als Musterschülerin legte sie dort den Baccalauréat, das französische Abitur, ab. 1925/26 studierte sie französische Philologie am Institut Sainte-Marie in Neuilly und Mathematik am Institut Catholique, bevor sie 1926/27 die Sorbonne bezog, um Philosophie zu studieren. 1928 erhielt sie die Licence, schrieb eine Diplomarbeit über Leibnitz, legte gemeinsam mit Merleau-Ponty und Lévi-Strauss ihre Probezeit als Lehramtskandidatin am Lycée Janson-de-Sailly ab und bereitete sich an der Sorbonne und der École Normale Supérieure auf die Agrégation in Philosophie vor. In ihrem letzten Studienjahr lernte sie dort eine Reihe später berühmt gewordener Schriftsteller kennen, darunter Jean-Paul Sartre, ihren Lebensgefährten seit jener Zeit. 1932 - 1936 unterrichtete sie zunächst in Rouen und bis 1943 dann am Lycée Molière und Camille Sée in Paris. Danach zog sie sich aus dem Schulleben zurück, um sich ganz der schriftstellerischen Arbeit zu widmen. Zusammen mit Sartre hat Simone de Beauvoir am politischen und gesellschaftlichen Geschehen ihrer Zeit stets aktiv teilgenommen. Sie hat sich, insbesondere seit Gründung des MLF (Mouvement de Libération des Femmes) 1970, stark in der französischen Frauenbewegung engagiert. 1971 unterzeichnete sie das französische Manifest zur Abtreibung. 1974 wurde sie Präsidentin der Partei für Frauenrechte, schlug allerdings die "Légion d'Honneur" aus, die ihr Mitterrand angetragen hatte. Am 14.4.1986 ist sie, 78-jährig, im Hospital Cochin gestorben. Sie wurde neben Sartre auf dem Friedhof Montparnasse beigesetzt.

Produkt Infos

  • Format Taschenbuch
  • Sprache Deutsch
  • Anzahl Seiten 347
  • EAN 8601416910192

Der beste Preis für Sie wird ermittelt....

Neu im Lager in «Biografien & Erinnerungen»

Sämtliche Werke - Band 1

  • Kahlil Gibran
  • Gebundene Ausgabe
Sofort lieferbar

Sämtliche Werke - Band 2

  • Khalil Gibran
  • Gebundene Ausgabe
Sofort lieferbar

Sämtliche Werke - Band 3

  • Khalil Gibran
  • Gebundene Ausgabe
Sofort lieferbar

Sämtliche Werke - Band 4

  • Khalil Gibran
  • Gebundene Ausgabe
Sofort lieferbar

Sämtliche Werke - Band 5

  • Khalil Gibran
  • Gebundene Ausgabe
Sofort lieferbar

Die Nacht ist aus Tinte gemacht

  • Herta Müller
  • Audio CD
Sofort lieferbar

Toi, toi, toi!

  • Daniel Hope
  • Gebundene Ausgabe
Sofort lieferbar

»Oha, können Sie denn auch operieren?«

  • Lieschen Müller
  • Taschenbuch
Sofort lieferbar

Der Navigator

  • Bernhard Kay
  • Taschenbuch
Sofort lieferbar

Auf den Spuren eines Engels

  • David McNeil
  • Gebundene Ausgabe
Sofort lieferbar

Rubens

  • Nils Büttner
  • Taschenbuch
Sofort lieferbar

Astrid Lindgren - Ihr Leben

  • Jens Andersen
  • Taschenbuch
Sofort lieferbar